Girls-Day-Homburg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Versicherung

Drucken

Versicherung

Wie sind die Mädchen am Girls'Day versichert? Alle wichtigen Infos zu den Themen Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung und Aufsichtspflicht.

Unfallversicherung
Wird in Ihrem Bundesland die Teilnahme am Girls'Day als Schulveranstaltung gewertet oder stuft die Schule der teilnehmenden Mädchen dies so ein, dann sind die Schülerinnen über die Schule gesetzlich unfallversichert. Im Falle eines Unfalls – Wegeunfall oder am Veranstaltungsort – wenden sich die Veranstalterinnen oder Veranstalter unverzüglich an das Schulsekretariat der betreffenden Schülerin. Die Schulen halten Formblätter zur Unfallmeldung bereit.
Wichtig: Ist die besuchte Veranstaltung auf der Aktionslandkarte im Internet auf www.girls-day.de eingetragen – dann sind die Mädchen auf jeden Fall zusätzlich zur Schule über eine subsidiäre Versicherung durch bundesweite Koordinierungsstelle unfallversichert.

Haftpflichtversicherung
Die Teilnehmerinnen sind am Aktionstag in der Regel über ihre Familie haftpflichtversichert.
Wichtig: Ist die besuchte Veranstaltung auf der Aktionslandkarte im Internet auf www.girls-day.de eingetragen – dann sind die Mädchen auf jeden Fall über einen subsidiären Haftpflichtschutz haftpflichtversichert.

Aufsichtspflicht
Während der Veranstaltung nehmen die Unternehmen und Organisationen bzw. die Betreuerinnen und Betreuer der Teilnehmerinnen am Aktionstag die Aufsichtspflicht wahr. Diese richtet sich nach den bestehenden Bestimmungen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung, die für die jeweilige Organisation und für die jeweiligen betrieblichen Verhältnisse gelten.

Details zur Versicherung
Hier finden Sie ausführliche Details zum Versicherungsschutz

Gutachten Versicherungsschutz

 

vip-pornfilms