Girls-Day-Homburg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Erfahrungsbericht KoMM

Drucken

Erfahrungsbericht Girls´ Day 2015

Am 23. April 2015 fand wieder der jährliche Girls´ Day statt, hierbei informieren sich Mädchen über eigentlich typische Männerberufe, um ihre Interessen zu wecken. Dieses Jahr nahm auch ich daran teil. Ich besuchte das Kompetenzzentrum Molekulare Medizin (KoMM) in der Homburger Uni, wo es mir sehr gut gefallen hat und es sehr interessant war.

Zunächst hat uns die Veranstalterin über die Arbeit im Kompetenzzentrum und im Bereich Biologie informiert. Danach sind wir ins Labor, wo wir Kittel und Handschuhe anziehen mussten. Wir bekamen eine Anleitung zum Isolieren der DNA aus unserer Mundschleimhaut. Das durften wir dann in zweier Gruppen alleine ausführen, wobei uns alles genau erklärt wurde und wir immer Fragen stellen konnten. Da die DNA aus Mundschleimhaut nur sehr wenig ist und man nicht viel erkennen kann, haben wir auch noch die DNA aus einer Banane isoliert, was ein wenig anders war, aber am Ende das gleiche herauskam. Die DNA ist mit dem bloßen Auge als weiße, fädige Struktur zu erkennen. Um die DNA näher untersuchen zu können wir sie oft angefärbt, das dauert aber leider zu lange, um es an dem Tag noch machen zu können. Gegen Mittag sind wir in die Kantine und haben zu Mittag gegessen und uns mit Professoren und Doktoren getroffen. Wir konnten sie alles fragen, was uns über ihre Arbeit und ihr Studium interessierte und haben somit einen besseren Einblick in ihre Arbeit bekommen. Nach dem Essen sind wir wieder ins Labor und haben die DNA-Isolation fortgeführt und mit einem Gerät angeschaut, ob es sich bei der fädigen Struktur wirklich um DNA handelt oder ob man sie nochmal reinigen müsste um damit weiterarbeiten zu können. Bei manchen hat es geklappt, worüber man sich dann gefreut hat, aber auch wenn es nicht geklappt hat, war es nicht schlimm, denn es ist nicht einfach und man hat trotzdem etwas gelernt. Am Ende haben wir ein T-Shirt geschenkt bekommen, das wir dort noch bemalen und beschriften konnten und dann als Andenken an den schönen Tag mit nach Hause nehmen durften

Die Arbeit im Labor hat sehr viel Spaß gemacht und war sehr interessant und spannend. Auch bei der Berufswahl hat mir der Besuch weitergeholfen. Ich weiß jetzt, wie man in diesem Beruf arbeitet und dass es später auch vielleicht einmal in diese Richtung gehen soll.

Ich kann das KoMM für den Girls´ Day nur empfehlen, es macht sehr viel Spaß und bringt einen guten Einblick in den Beruf.

Ich bedanke mich dafür, dass ich am Girls´ Day kommen durfte, mir einen Einblick verschaffen konnte und sage Danke für den tollen Tag beim Kompetenzzentrum Molekulare Medizin.

Nadja

 

 

vip-pornfilms